Auszug an den Internationalen Zivil- und Strafgerichtshof (IGH) in Den Haag

Auszug aus dem Schreiben/Einlassung vom 26.07.2016 an den Internationalen Strafgerichtshof (IGH) in Den Haag, resultierend aus dem Bescheid der Staatsanwaltschaft Hamburg vom 15.07.2016, Herr Staatsanwalt Koltze: … Der Anzeigende moniert ausdrücklich die mehr als lapidare und mehr als dilettantische und oberflächliche Bearbeitung der zuständigen Strafverfolgungsbehörde der FHH, in dem der Anzeigende mit Erschrecken feststellen muss, […]

CDU / SPD – Was kostet die hiesige Presse?

Berichterstattungsverbot in der Freien und Hansestadt Hamburg zwischen örtlicher Presse und Hamburger Senat CDU / SPD vereinbart? Aus seriösen Quellen ist mehrfach glaubhaft angetragen worden, dass bereits der seinerzeitige CDU-Senat unter Ole von Beust und der heutige SPD-Senat der Freien und Hansestadt Hamburg unter Olaf Scholz auf Landesebene mit der hiesigen Presse offen-sichtlich ein Stillhalteabkommen […]

Stellungnahme vom LKA – Freien und Hansestadt Hamburg – angefordert

27.06.2016 – Das ermittlungsführende LKA 141 der Freien und Hansestadt Hamburg wird zu einer Stellungnahme hinsichtlich der mangelhaften bzw. bis dato gar nicht durchgeführten Ermittlungstätigkeit in Sachen Beweismittelsicherung und Sicherstellung der gestohlenen Sachgegenstände, durch Diebstahl des Hamburger Senates,  Justiz/Behörden vom 08.02.2016, aufgefordert. Weiterführende Seite

Staatsanwaltschaft der Freien und Hansestadt Hamburg lässt Toten auferstehen

Staatsanwalt Koltze lässt das tote Opfer Prof. Dr. Dr. Christian Adolf Isermeyer wieder auferstehen und ist nicht in der Lage die Einlassung an das Bundespräsidialamt vom 27.06.2015 zu verinnerlichen. Einstellungsbescheid Staatsanwalt Koltze; Auszug aus meiner Einlassung vom 26.07.2016. Im übrigen ist es erstaunlich, dass sich der Herr Staatsanwalt Koltze berechtigt fühlt, stellvertretend für das Staatsoberhaupt der Bundesrepublik […]

Der ehem. Generalstaatsanwalt von Schleswig-Holstein

Der ehem. Generalstaatsanwalt von Schleswig-Holstein, Professor Dr. Heribert Ostendorf stellt in „Die Kriminalität der Mächtigen“, AnwBl 1991, Seite 70, fest: „Die Strafverfolgungsorgane funktionieren bei der Kriminalität der Schwachen, sie funktionieren weniger bei der Kriminalität der Mächtigen. … Es ist heute schon Allgemeinwissen, daß mit dieser Kriminalität (gemeint ist die Wirtschaftskriminalität) erheblich höhere finanzielle Schäden verursacht […]

Schreiben an das Bundespräsidialamt – Bundespräsidenten Joachim Gauck Berlin

Im Zuge der wholesale nfl jerseys ständigen erfolglosen und nicht wholesale jerseys beantworteten wholesale mlb jerseys Hinweise an das Bundespräsidialamt in Berlin ??????? auf Grundfreiheiten die justiziellen von und cheap nfl jerseys politischen Missstände auf Zivil- und Strafsachen in der Freien wholesale nba jerseys und Hansestadt Hamburg, wurden folgende weitere  Schreiben u.a. vom 25.06.2016 und […]

Verstöße gegen die Europäische Konvention zum Schutz der Menschenrechte und Grundfreiheiten

U.a. wie am 13.07.2016 wurde Klage erhoben und zugleich Link Strafanzeige gestellt gegen die Bundesrepublik Deutschland wegen vollständigen Verstöße gegen das gesamte Vertragswerk – Übereinkommen der Konvention der Menschenrechtsübereinkommen des Europarates Link und der Europäischen Union zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten – Europäischen Gerichtshof (EGMR) in Straßburg. Details finden Sie hier.

Erhobene Klage und zugleich gestellte Strafanzeige gegen die Bundesrepubik Deutschland wegen massiven Verstöße gegen das UN Übereinkommen zur Bekämpfung von Korruption

U.a. wie am 09.07.2016 wurde Klage erhoben und zugleich Strafanzeige gestellt gegen die Bundesrepublik Deutschland wegen massiven Verstöße gegen das UN Übereinkommen zur Bekämpfung von Korruption beim Internationalen Zivil- und Strafgerichtshof (IGH) in Den Haag. Details finden Sie hier.

Rechtsstaat Bundesrepublik Deutschland – staatlicher terroristischer Akt bis hin von Terrorismus in schwerster Ausführung und unter Missachtung aller Grundsatzregeln

Wer glaubt sich in einem tatsächlichen Rechtsstaat zu befinden, The seien folgende – tatsächlich mehrfach begangene – amtlichen Handlungen vor Augen geführt: Freiheitsberaubungen Menschenrechtsverletzungen Einschüchterungsinhaftierungen über 24h mit Mißhandlungen illegale mißbräuchliche Erlasse von Haftbefehlen illegale und nicht rechtskonforme Entmündigungsversuche /- Verfahren durch Amtspersonen verdeckte Morddrohungen durch Amtspersonen Körperverletzung in cheap jerseys Amtsräumen und persönlicher Umgebung […]