CDU / SPD – Was kostet die hiesige Presse?

Berichterstattungsverbot in der Freien und Hansestadt Hamburg zwischen örtlicher Presse und Hamburger Senat CDU / SPD vereinbart?

Aus seriösen Quellen ist mehrfach glaubhaft angetragen worden, dass bereits der seinerzeitige CDU-Senat unter Ole von Beust und der heutige SPD-Senat der Freien und Hansestadt Hamburg unter Olaf Scholz auf Landesebene mit der hiesigen Presse offen-sichtlich ein Stillhalteabkommen inne hat, indem bei bestimmten politischen kritischen Themen allgemeine Berichterstattungen, Prozessberichterstattungen sowie ein lokales Berichterstattungsverbot hinter den Türen des Senates durch ein stilles Abkommen bereits seit 2001 vereinbart wurde und bis heute besteht.

Ist die hiesige Presse in der Hansestadt Hamburg käuflich?

Unter der Berücksichtigung das in Hamburg Gerichtsverfahren jenseits der Gesetze geführt werden und schwerste kriminelle Vorgänge in Behörden der Freien und Hansestadt Hamburg von Amts wegen vorliegen, ist es verwunderlich das über keinen einzigen Prozeß/Fall öffentlich berichtet wurde.

Wir recherchieren weiter.